HOMECONTACTSITE MAPIMPRINT
CeNS Center for NanoScience LMU Ludwig-Maximilians-Universität München
CeNS HomepageLMU Homepage
Home  >  News  >  Press review

Tuesday, 27 April, 2010

Wissenschaft für Anfänger

Nano-Technologie macht Spinnenbein und Haare zum 3-D-Kino – und Unsichtbares sichtbar. Beim Girls Day durften Mädchen einen Tag lang im Labor mitarbeiten.

 

Noch vor ein paar Jahren waren Computerbildschirme so groß wie Umzugskisten, Handys wie eine Packung Milch und Disketten größer als jede CD-Hülle. Mittlerweile ist alles kleiner, flacher, handlicher. Ein USB-Stick kann zehn Gigabyte Daten speichern. Das funktioniert, weil elektronische Geräte wie Handys und Speicherchips in Prozesse der Nano-Technologie eingebunden sind. „Nano“ bedeutet im wissenschaftlichen Bereich, dass die Dinge und ihre Bestandteile klein sind. Der Begriff kommt vom lateinischen Wort nanus, der Zwerg.

Weil die Teilchen, mit denen in der Nano-Technologie gearbeitet wird, für das menschliche Auge nicht zu erkennen sind, müssen sie vergrößert werden. Sehr stark vergrößert sogar. Ein Nanomillimeter entspricht einem Millionstel Millimeter. Das ist nicht nur nicht erkennbar, sondern kaum vorstellbar. Die Technologie der Elektronenmikroskopie macht Unsichtbares sichtbar [...]

Quelle: http://www.respect.de/projektblog/eintrag.php?eid=286