HOMECONTACTSITE MAPIMPRINT
CeNS Center for NanoScience LMU Ludwig-Maximilians-Universität München
CeNS HomepageLMU Homepage

CeNS Football Team






Since three years, physicist from the LMU meet each week in the "Englischer Garten" to play football. The first official challenge was a competition against a team composed of members of the h&z managemnt consulting group. If you are interested in joining the team, please contact Florian Seilmeier.

 

30.09.2007: Herbstmeisterschaft eindrucksvoll gesichert

Zum Spiel um die Herbstmeisterschaft trat die CeNS-Mannschaft in voller Mannschaftsstärke an (Bild 1). Der Gegner wurde diesmal von einer Auswahl der Unternehmensberatungen h&z und Bain&Company gestellt. Während die Spieler von h&z ihre gesamte Routine in die Mannschaft einbrachten, trug Bain&Company, der Sieger des diesjährigen Beratercups, mit seinem in Beraterkreisen gefürchteten Sturm bei.
Wie erwartet konnte die CeNS Abwehr diesem Offensivfeuerwerk nicht lange Stand halten und geriet schnell mit 0:1 in Rückstand. In der Folge bewies die CeNS-Abwehr aber einmal mehr ihre außerordentliche Anpassungsfähigkeit und ließ immer weniger gefährliche Aktionen des Gegners zu. Die daraus resultierenden gestiegenen Spielanteile führten zum verdienten Ausgleich in der 30. Minute.
Die Halbzeitpause wurde von der CeNS-Mannschaft für ein intensives 360°-Assessment genutzt (Bild 2), während die Beratermannschaft ihre Aufstellung auf 13 Spieler aufstockte. Letzteres wurde von den mitgereisten Fans aber erkannt und verhindert. Die CeNS-Mannschaft konnte nun aufgrund einer ständigen Organisationsoptimierung, des Pausen-Assessments und einer zielgerichteten "into-the-goal"-Strategie das Spiel an sich reißen und gewann klar mit 5:2. Einen wichtigen Beitrag leistete die Kulisse der mitgereisten Fans im Hexenkessel Tucherpark (Bild 3), welche für das CeNS-Team Heimspielatmosphäre erzeugten.

 

30.6.2007: CeNS Fußballmannschaft auch in Unterzahl gefährlich

Nachdem beide bisherigen Begegnungen für das CeNS-Team entschieden wurden, traten die Unternehmensberater von h&z diesmal mit einem Spieler Überzahl an und gewannen die erste Halbzeit klar mit 5:0. Doch wie auch in den letzten Spielen brachte Nanotechnologie auf den Trikots und eine überlegene Taktik den Umschwung. Ab dem Anschlusstreffer zum 5:1 (50. Minute) dominierte die CeNS-Mannschaft das Spiel klar und erspielte sich hochkarätige Chancen im Minutentakt. Mit vier Lattentreffern und einer Torbilanz von 1:3 in der zweiten Halbzeit (Gesamtbilanz 6:3) wurden die mitgereisten Fans für die schwache Leistung der ersten Hälfte entschädigt. Das Rückspiel findet vorraussichtlich Mitte September statt.

 

22.9.2006: CeNS Fußballmannschaft bleibt ungeschlagen

Nach dem 2:1 Erfolg im Hinspiel am 22. September gegen die Unternehmensberater von h&z geriet die Mannschaft um Matthias Fiebig, Michael Olapinski, Clemens Rössler, Ferdinand Kühner, Florian Bauer, Hannes Lüling und Florian Marquardt im Rückspiel am 13. Oktober früh mit 1:3 in Rückstand. Dank Nanotechnologie auf den Trikots und der überlegenen Taktik stand es am Ende aber 4:3 für die CeNS-Mannschaft.